Orgel



Mit der pneumatischen Orgel aus dem Jahre 1910 war man nicht zufrieden. Daher hat die Pfarrei im Jahre 1980 bei Paolo Ciresa aus dem Fleimstal den Bau einer neuen Orgel in Auftrag gegeben. Instrument und Gehäuse stammen von ihm.
Die Mechanik dieser Orgel erlaubt ein präzises Spielen, der helle Klang und die Fülle des Tones befriedigen den Zuhörer.
Sie hat einne vollmechanische Traktur, zwei Manuale mit je 56 Tasten, ein Pedal mit 30 Tasten, im Ganzen 1509 Pfeifen, davon 80 aus Holz, drei Koppeln und folgende Disposition:


Hauptwerk: Principale 8', Ottava 4', Superottava 1 1/3', Vigesimaseconda 1', Ripieno, Tromba 8', Voce umana, Flauto 8', Flauto 4'

Positiv: Bardone 8',  Principale 4', Ottava 2', Scharff 1', Sesquialtera 2 2/3', Flauto 4', Krummhorn 8', Tremolo

Pedal: Principale 8', Ottava 4', Mixtur 2 2/3', Subbasso 16', Fagott 16'.

Keine Kommentare:

Kommentar posten